Schlagwort-Archiv: Rosmarin

Pfirsich Tarte mit Haselnüssen/Rosmarin und Mascarpone-Sahnecreme

Jeden Monat wird ein Rezept aus meinem Blog auf dem “Kompass” veröffentlicht. Der Kompass ist unser regionaler Monatsbegleiter für Termine im Kulturellen, Infos über alles was so in einem Monat wichtig und interessant ist. Kleine Berichte über Künstler, Neuerscheinungen von Büchern und natürlich Schmitz Katze!!  Wer steckt hinter den Berichten Colla!!! Colla meine Buchstabenschubse — freie Journalistin — Katzenmutter  — endlos Sabbelmonster — Buchautorin — na ja auf jeden Fall wünschte sich Colla für den nächsten Monat eine Tarte. Und wenn Colla einen Rezeptwunsch hat, wird dieser natürlich von mir erfüllt!! Ich lieeeeeeebe Tartes!! Von daher war es für  mich überhaupt nicht schwer ein  Rezept für eine Tarte zu finden. Die Pfirsiche lachten mich bei meinem letzten Einkauf an und wanderten somit flugs in meinen Korb. Mein Rosmarin hat trotz des unglaublichen Regen enorme Auswüchse angenommen und Haselnüsse gehen irgendwie immer. Ach ja und ich habe gerade Mascarpone für mich entdeckt.

IMG_8478

Zutaten : für süßen Haselnussmürbeteig ( 23 X 23 cm )

  • 150 g Mehl
  • 75 g gemahlene / geröstete Haselnüsse ( alternativ gemahlene Mandeln )
  • 90 g Puderzucker / oder feiner Zucker
  • 100 Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 4 frische Pfirsiche
  • 1 -2 mittlere Zweige frischen Rosmarin
  • 2 TL. Vanillepuddingpulver
  • 2 TL Puderzucker / oder feiner Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 kleine Handvoll grob gehackte Haselnüsse ( alternativ Mandeln )

Creme:

  • 200 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zitronenabrieb von einer unbehandelten Zitrone
  • Deko – 1 Pfirsich schön in Scheiben geschnitten, frischen Rosmarin und gehackte Nüsse

IMG_8479

Aus Mehl / Zucker / Butter / Ei gemahlenen Haselnüssen einen Mürbeteig kneten und diesen für min. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Den Ofen auf 180° C vorheizen. Den Teig ausrollen und in die Tarteform einpassen und nochmals ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.  Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier bedecken und Hülsenfrüchte zum Blindbacken daraufgeben. Ca.15 Minuten abgedeckt bei 180°C backen. Danach die Hülsenfrüchte entfernen und nochmals ca. 5 Minuten ohne Belag in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Pfirsiche  waschen, entsteinen in kleine Stück schneiden. Zusammen mit dem Vanillepuddingpulver, Wasser, Zucker in einen Topf geben den Rosmarin vorsichtig unterheben und leicht köcheln lassen bis die Masse leicht dicklich wird. In der Zwischenzeit die Haselnüsse grob hacken. Den Rosmarin entfernen und die Masse auf den vorbereiteten Mürbeteigboden verteilen, die gehackten Haselnüsse auf der Pfirsichmasse geben und nochmals für ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

IMG_8490

Nach erkalten der Tarte die die Mascarpone mit dem Vanillezucker und dem Zitronenabrieb verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemasse heben. Auf dem Kuchen verteilen —mit dem Pfirsich, den grob gehackten Haselnüssen und dem Rosmarin dekorieren.

IMG_8481

IMG_8486

Wie immer — viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

Meinen Beitrag findest Du auch hier !!

 Tarteform mit Hebeboden ( klick ) 
Holzbretter über Cucina Laura
 Leinen Geschirrtuch von Linum über Cucina Laura

83ß376--1

★ ★ ★ Pflaumen / Rosmarin Tarte Tatin ★ ★ ★

Was ist eine gute Nachbarschaft ? Sicherlich die Tatsache dass mein Herr Martin mir immer wieder aus seinem Garten wunderbares Obst oder Gemüse zukommen lässt. Gestern stand er mit einer kleinen Schale Pflaumen vor meiner Tür und der Frage — na ist das Was ?? Klar — irgendwas fällt mir sicher dazu ein und wenn es ein einfaches Kompott zu Vanilleeis ist. Ach und manchmal wenn man beim Arzt oder Friseur seine Zeit ein bisschen absitzen muss, dann blättert man in dieser Zeitschrift und in jener  Zeitschrift — ich gestehe ich schreibe ( sofern in meiner Tasche was zum schreiben ist ) ansonsten reiße ich  ( bitte nicht weitersagen !!) auch mal ein Rezept aus der besagten Zeitschrift. Diese Zettel oder Rezepte liegen dann auf meinem Schreibtisch nach dem Motto — irgendwann wenn ich mal Zeit und Lust habe ….. !! So auch mit diesem Rezept.

img_6303

REZEPT:

  • 2 Hände Pflaumen ( halbieren und entsteinen )
  • 170 g weiche Butter
  • 140 g braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 75 g Joghurt ( vollfett )
  • großer Spritzer Zitrone
  • 120 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

für den Sirup:

  • 200 g Zucker ( ich habe braunen Zucker genommen )
  • 6 Zweige Rosmarin

img_6319

Den Backofen auf 180° C Ober / Unterhitze einstellen. Die wunderschöne Tarte Tartin Form aus Gusseisen ( in meinem Shop ) eignet sich perfekt für diesen Kuchen!! Die Pflaumen halbieren – entsteinen und mit der Schnittfläche nach unten legen.

Für den Sirup , den Zucker ein bisschen Wasser und die Rosmarin Zweige in einem kleinen Töpfchen bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten vor sich hin köchelnd lassen. Ab und zu rühren bis eine Sirupmasse entstanden ist.

In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker schaumig rühren — die Eier vorsichtig in die Masse einfüllen — weiter rühren — dann den Joghurt  — dann die Zitrone gut einrühren und nun die Mehl/ Backpulver/Mischung dazugeben.

Durch ein Sieb den Sirup über die Pflaumen verteilen und den Teig vorsichtig darüber geben — alle Pflaumen sollten gut mit Teig bedeckt sein. Ab damit in den Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 35 – 40 Minuten. Nach Beendigung der Backzeit erkalten lassen — den Kuchen auf einem Gitter stürzen und einer Platte anrichten. Leicht warm mit frischer Schlagsahne ein Gedicht!! Yumi…yum…yum…!!

img_6326_5

img_6316

Wie immer — viel Spass beim Lesen und Nachmachen!!

Die Laura!!

 Guss Tarte Tatin Form ( klick )
 Spültücher gibts bei Cucina Laura
 Weißer Teller Bone China von Cucina Laura ( ASA )
 Metall Töpfchen aus Frankreich

sdaugust_3