Schlagwort-Archiv: Kirschen

Brownies mit vieeeel Kirschen und Sahne — kleine Genießerhappen nach Schwarzwälder Art

Der Klassiker in Süddeutschland ist immer noch die Schwarzwälder Kirschtorte — ich finde diese müsste ins Weltkulturerbe aufgenommen werden!! Es gibt so unglaublich viele wunderbare Rezepte und jede schwäbische Region schwört auf sein original Rezept. Was jedoch alle gemeinsam haben — Schokolade — Kirschen — und Sahne!! Es muß ja nicht immer gleich Torte sein — Brownies sind schnell gemacht und da es gerade schon die ersten frischen Kirschen auf dem Markt gibt — also ran an die Brownies!!!!

IMG_8537

 

IMG_8519

 

IMG_8518

ZUTATAEN: Bratpfanne 26 x 17 cm von Riess ( klick )

  • 350 g frische Kirschen + Kirschen zum Garnieren
  • 125 g Zartbitter Schokolade
  • 75 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 70 g Schmand ( oder Sauerrahm )
  • 250 g Schlagsahne zum Garnieren

 

IMG_8531

Den Backofen auf 180° C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Kirschen waschen, entsteinen und halbieren. Die Schokoladen im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit das Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen. Die Butter mit dem Zucker hell schaumig rühren , nach und nach die Eier gut unterrühren. Dann die Mehlmischung einrühren — danach den Schmand gut einrühren. Die geschmolzene Schokolade unterziehen und ganz zum Schluß die Kirschen unterheben. Nun den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Bratpfanne geben — glatt rühren uns im vorgeheizten Backofen ca. 40 – 45 Minuten backen !! — Stäbchenprobe nicht vergessen — jeder Ofen ist ein bisschen anders! Nach der Backzeit die Form auf ein Kuchengitter geben und gut auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen — den Kuchen in kleine ( ca.12 Stück ) Stücke schneiden — Klecks Sahne in die Mitte — Kirschen zur Deko und eventuell noch ein bisschen Schokoladen Raspeln — Fertig!!

IMG_8523

 

IMG_8520

Diese Brownies sind super saftig ….. lääääcker und easy peasy ( kinderleicht ) gemacht!!

IMG_8526

 

IMG_8529Rezept Inspiration:Chefkoch.de

 

Und natürlich wie immer — viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

 

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 Bratreine ist von Riess ( klick )
 Geschirrtuch über  Cucina Laura
 goldenes Besteck von Broste über  Cucina Laura

 

★ ★ ★ Kirschkuchen mit Mascarponcreme ★ ★ ★

Bei diesem Kuchen  konnte ich mich nicht wirklich entscheiden wie ich diesen servieren soll!!! Also eigentlich ist es eine Brioche – Form !!

IMG_3707

IMG_3695

Es ist ein/ und der selbe Kuchen!!!Einmal von oben und einmal von unten — aber was ist jetzt oben und was ist unten???? Ach es ist auch irgendwie egal!! Ich liebe es — einfache Rezepte — welche schon immer in einer bestimmten Kuchenform gebacken werden — einfach mal in einer anderen Form zu Backen — und es ist oft so erstaunlich was dann dabei raus kommt!!

IMG_3702

Dieser Kuchen war eigentlich für eine Tarte-Form!

ZUTATEN:

  •  Sahne ca.200 ml
  • 100 g Zucker
  • 1/2 Pk. Vanillezucker
  • 1/2 Zitrone (Schale)
  • 3 Eier
  • 180-200 g Mehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 250 g frische Kirschen
  • 4 El Speisestärke
  • 20 g Butter
  • 30 g Mandelblättchen
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 125 g Mascarpone
  • Puderzucker zum Bestäuben

IMG_3713

Sahne in eine Schüssel gießen — Zucker – Vanillezucker + Zitronenschale  zur Sahne geben. Alles halb steif schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl — Backpulver  sieben und mit unterrühren. Wenn der Teig schwer reißend von den Quirlen fällt — dann  hat er die richtige Konsistenz. Sonst eventuell noch mehr Flüssigkeit  ( Sahne oder auch Milch) oder — falls zu flüssig — Mehl zufügen.

Backofen auf 180° C vorheizen. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Kirschen von den Steinen entfernen  und klein schneiden . 2/3 der Kirschen in 2 El Stärke wenden und auf dem Teig verteilen. ( Die Früchte eventuell mit 1 El Mehl bestäuben, dann sinken sie nicht so stark im Teig.)  Im Backofen  ca. 35 Minuten vorbacken.

Butter schmelzen — mit den Mandelblättchen und 25 g Zucker mischen. Ei trennen. Eigelb –Zucker — übrige Stärke und Mascarpone zu einer glatten Creme rühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Die Creme auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen. Die Mandelmischung und die übrigen Kirschen daraufstreuen. Kuchen weitere 20-25 Minuten backen  — Stäbchenprobe ( eventuell noch 15 Minuten abgedeckt mit Alufolie backen ). Kuchen in der Form abkühlen lassen und behutsam herauslösen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

IMG_3680

Noch leicht warm schmeckt dieser Kuchen absolut lecker —- man kann natürlich auch andere Früchte nehmen z.B. Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren , Johannisbeeren etc. etc.

Und nun wie immer — viel Spass beim Lesen und Nachbacken!!

Die Laura!!

Tortenplatte Flohmarkt
Geschirrtuch ( klick )
 Brioche Backform ( klick )
 Kuchengitter ( klick )
★ Holzbrett ( klick )

 

 

★ ★ ★ Kirsch -Quarksahne Törtchen ★ ★ ★

Kirschen — Kirschen —- so sexy — so wohl vom Geschmack als auch vom Aussehen. Als Kinder gab`s zwei Dinge die man unbedingt mit den Kirschen machen musste. 1. ein Pärchen wurde immer an die Ohren gehängt!!! Das sah immer toll aus und man musste aufpassen, das die Kirschen nicht vom Ohr fiel — na und 2. ganz klar —- Steine spucken!!! Mit meinem großen Bruder war das immer eine wunderbare Herausforderung!! Er konnte einfach weiter spucken als ich — immer. Diese wunderbaren Erinnerungen kommen mir immer wenn ich Kirschen sehe. Was ich jedoch nie mochte war Kirschkompott. Und da ich letztes Mal auf dem Markt schon Kirschen gekauft habe — und ich wunderbare Dessertringe ausprobieren wollte — da hatte ich schon ein Bild im Kopf.

IMG_3636

IMG_3654

ZUTATEN:  für den Boden

  • 300 Kekse ( ich habe Butterkekse genommen )
  • 160 -180 g cremige Butter

ZUTATEN: für den Belag

  • 500 g Magerquark
  • 300 g frische Sahne
  • 100 Mascarpone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abrieb von einer Zitrone
  • 10 Blatt Gelatine
  • 100 Zucker
  • 2 Hände schöne Kirschen ( am besten mit Stiel )

IMG_3639

Diese Rezept ist eigentlich für eine 26 er Springform — ich habe eine kleine 11 er + 15 er Springform genommen und 3 Dessertringe 8,5 cm + 4,5 cm + 7 cm.

IMG_3641

Die Kekse in einer Gefriertüte zerkleinern und mit der Butter verrühren . Mit der entstandenen Masse die Böden der Springformen und der Dessertringe belegen ( ca. 1 cm ) und gut festdrücken. ( die Dessertringe habe ich auf einen Teller mit Backpapier gestellt –die Backformen habe ich auch mit Backpapier belegt ) Alles in den Kühlschrank für mind.30 – 60 Minuten.

IMG_3661

Die  Gelatine in Wasser auflösen. Den Quark und die Mascarpone mit dem Zucker dem Abrieb der Zitrone und dem Vanillezucker zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Die Sahne steif schlagen. Die ausgedrückte Gelatine-Blätter in ein kleines Töpfchen geben und erwärmen — 2 Esslöffel von der Quarkmasse vorsichtig mit der Gelatine verrühren. Die steifgeschlagene Sahne unter die Quarkmasse rühren und die Gelatinemasse dazugeben. Nochmals gut verrühren und nun die Springformen und die Dessertringe bis zum Rand befüllen. Für mindesten 4 Stunden in den Kühlschrank — über Nacht ist es noch besser. Danach sehr vorsichtig aus den Formen lösen und mit gewaschenen Kirschen garnieren.

IMG_3647

IMG_3652

 

Wie immer!!

Viel Spass beim Lesen und Nachbacken!!

Die Laura!!