Schlagwort-Archiv: Himbeeren

MINI Cheesecakes mit frischen Himbeeren

Eigentlich sollten es Mini Cheesecakes mit Rhabarber Kompott werden — wie Ihr aber seht sind es Himbeer Mini Cheesecakes geworden. Warum ?? Das Kompott war fertig und wurde als Dessert verdrückt!! — weil einfach so lecker und nun stand ich vor dem Problem — Feiertag — kein Geschäft geöffnet — aber alle Zutaten für die Mini Cheesecakes waren schon eingekauft. Frau ist ja erfinderisch — kurz in den Kühlschrank geschaut und die Himbeeren entdeckt,  welche eigentlich für das morgendliche Frühstück sein sollten. Tja das war wohl nix mit frischem Obst zum Frühstück — OK es gab zum Frühstück — Bananen, Mandarine, Erdbeeren……

IMG_8115

IMG_8087

 

IMG_8104

ZUTATEN: für ca. 12 Stück

  • 120 g Kekse
  • 80 g flüssige Butter
  • 3  Eier M
  • 100 g Zucker
  • 150 g Schmand
  • 200 g Magerquark
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Himbeeren + Himbeermarmelade + Puderzucker zum Dekorieren

Für den Teigboden die Butter schmelzen und mit den zerbröselten Keksen vermischen. Die Keksbrösel Mischung gleichmässig in die Papierförmchen verteilen.  ( gut andrücken ) Damit die Förmchen die Form behalten am Besten in einer Muffins Backform aus Metall backen. Das Blech in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 160° Ober/Unterhitze einstellen. Für die Cheesecakes Creme Eier und Zucker gut verrühren  bis der Zucker sich aufgelöst hat. Zitronensaft, Schmand und Quark gut unterrühren, danach die gesiebte Stärke beimengen. Nun die Creme auf die Backförmchen verteilen und bei 160° ca. 35 – 40 Minuten backen. In der Form erkalten lassen. Vorsichtig aus der Form nehmen  und im Kühlschrank ca. 30 Minuten gut auskühlen .Danach  mit einem kleinen Keks Himbeermarmelade die Himbeeren in der Mitte dekorieren — noch etwas Puderzucker überstreuen — fertig!

IMG_8111

IMG_8108

 

Und natürlich wie immer — viel Spass beim Nachbacken !

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 Papier Backförmchen ( klick )
 Muffinform Metall ( klick )
 Messing Tablett ersteigert bei  Ebay
 silberner Löffel ist vom Flohmarkt
 Marmorbretter sind von Cucina Laura

 

souffle 7

 

810039-1

★ ★ ★ Himbeere/Sahne/Ricotta-Torte ★ ★ ★

Diese Jahr ist ein sogenanntes Himbeere – Glücks – Jahr!! Warum — ganz einfach — selbst jetzt noch Mitte September bekomme ich frische Himbeeren bei meinem Obstbauern aus dem Alten Land! Unglaublich!! Da zwei Mal in der Woche großer Markt ist, stehe ich zwei Mal in der Woche und kaufe was eigentlich normal für diese Jahreszeit wäre — keine Pflaumen oder Äpfel sondern Himbeeren. Wirklich, jedes Mal!! So entstand dann auch dieses zauberhafte saftige Rezept mit frischen Himbeeren —- gemahlenen Haselnüssen — frischer Schlagsahne und Ricotta!!

img_6357

ZUTATEN: für den Boden ( 20er / 26er Springform )

  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g gemahlene Haselnüsse

ZUTATEN: für den Belag

  • 500 g frische Himbeeren
  • 500 g Schlagsahne
  • 250 g Ricotta
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanille Zucker
  • ca. 2-3 EL  Wasser oder Himbeersaft

Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen. Zucker — Eier ganz schaumig schlagen. Die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben. Eine 20 cm Springform — den Boden mit Backpapier auslegen und die Seiten gut einfetten —- die Teigmasse einfüllen und im vorgeheizten Backofen 30 – 35 Minuten backen. Danach ca. 5 Minuten erkalten lassen und den lauwarmen Kuchen ganz vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter weiter erkalten lassen.

In der Zwischenzeit ein paar  Himbeeren für die Dekoration zur Seite stellen. Die restlichen Himbeeren mit dem Zucker und dem Wasser oder Himbeersaft aufkochen lassen bis die Himbeeren schön matschig sind. Den Kuchen in der Mitte teilen und die angedickten Himbeeren auf beiden Böden ( der Schnittfläche ) gut verteilen. Beide Hälften für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen .

img_6360

Die Sahne steifschalgen — Vanillezucker mit einrühren und wenn die Sahne steif ist den Ricotta mit einrühren —  kühl stellen.

Nach der Kühlzeit auf dem unteren Boden ca. 1/3 der Sahne/Ricotta Mischung ( kann man auch mit einem Spritzbeutel machen — muß aber nicht ) verteilen — den anderen Boden vorsichtig mit der Schnittstelle nach unten darauflegen. Nun die Sahne oben großzügig verteilen und mit frischen Himbeeren dekorieren ! Ich hatte noch einen kleinen Rest von der aufgekochten Himbeere Mischung und habe diese einfach darüber gegoßen — noch ein frisches Minzeblättchen — fertig!!  Der Kuchen ist super super saftig!!!!

img_6372

 

Den Kuchen kann man von der Menge auch in einer 26er Springform machen —  dann wird der Boden nicht geteilt und ist nicht so hoch.

img_6369

 

Wie immer — viel Spass beim Lesen und Nachmachen!!

Die Laura!!

 20 er Springform  ( klick )
Weißer Teller Bone China von Cucina Laura ( ASA )
 Tortenplatten, Besteck Ebay

850113/---2

★ ★ ★ Himbeermarmelade mit Vanille und Zitrone ★ ★ ★

Die Königin der Beeren — mit ihrem einzigartigen feinsüßen Geschmack ist die Himbeere. Ich liebe diese Frucht — schon von Kindheit an. Direkt frisch vom Strauch ein wunderbares kleines Glücksgefühl.Das Verschmelzen der Beeren im Mund mit diesem unnachahmlichen Geschmack, die zurückhaltende Süße und der leicht säuerlichen Note gepaart mit einer weichen Konsistenz welche nur Himbeeren haben. Wie in der Mode gibt es bei Obst und Gemüse auch eine Saison — und jetzt ist Beeren-Saison. Am Samstag schlug mein Himbeer- Herz ein paar Takte höher! Auf dem Markt lagen unzählige Stiegen mit frisch gepflückten Himbeeren. Wer kann da schon Nein sagen — ich definitiv nicht. Und irgendwie landete eine ganze Stiege in meinen Besitz.

IMG_6182

Himbeeren sind wahrlich fein und königlich — sie müssen wenn möglich noch am selben Tag verarbeitet werden. Zuerst habe ich die Himbeeren gesäubert und in eine große Schüssel mit dem SweetFamily Gelierzucker 2:1 gefüllt — pro Kilo Frucht gebe ich immer den Saft von einer Zitrone und das frische Mark einer Vanilleschote dazu. Immer!! Mit einem Kochlöffel alles gut vermengen und stehen lassen — noch ein sauberes Geschirrtuch drüber und zur Seite stellen. ( Da ich den Samstag bis 16:00 gearbeitet habe ,hat diese fruchtige Masse ca. 7 Stunden gestanden ) und irgendwie hab ich das Gefühl —- es war gut. Normalerweise wird alles gleich in einen großen Kochtopf gegeben und  gekocht.

Marmelade einkochen ist absolut kinderleicht! Man sollte , da die Kochzeit mit dem Gelierzucker sehr kurz ist — wirklich alles vorher gut vorbereitet haben. Ich stelle mir immer die Menge der Gläser ( + den passenden Deckel ! ) zurecht und koche diese nochmals aus — diese  stelle ich mir auf ein frisches Geschirrtuch + meinem Marmeladentricher + der Schöpfkelle griffbereit. Und dann kann`s losgehen!

IMG_6183

ZUTATEN:

  • auf 1000 g Früchte
  • 500 g SweetFamily Gelierzucker 2:1
  • auf 1000 g Früchte der Saft einer frischen Zitrone ( wer mag Bio )
  • auf 1000 g Früchte das Mark einer Vanilleschote

SweetFamily Gelierzucker 2:1

Mit diesem Helferlein kann die Hälfte des Zuckers gespart werden. Man rechnet ein Kilo Früchte auf 500 Gramm Zucker. Pektine und Zitronensäure sorgen für die Konsistenz. Die Sorbinsäure ist im Gelierzucker ( 2 : 1 ) schon enthalten

IMG_6202

Die Himbeeren — Zucker — Vanille — Zitronen Masse in einen großen Kochtopf umfüllen und zum Kochen bringen. Sobald die Marmelade am kochen ist — ca. 3 Minuten unter ständigem rühren sprudelnd weiterkochen lassen .Gelierprobe durchführen und sofort randvoll in die bereit gestellten Gläser füllen — gut verschliessen und erkalten lassen.

Gelierprobe:

1 El.der heißen Marmelade auf einen kalten Teller geben — wird diese fest ist die Marmelade fertig — wenn nicht einfach die Kochzeit nochmals verlängern. Das war`s—fertig!

IMG_6173

 

Wie immer — viel Spass beim Lesen und nachmachen!

Die Laura!!

 Weckgläser  ( klick )
 Gelierzucker ( klick )

 

 

In Kooperation mit SweetFamily!

★ ★ ★ Himbeer – Baiser – Eis/Torte ★ ★ ★

Es ist Sommer und im Sommer gibt es Eis!! Eigentlich habe ich immer gekauftes Eis im Gefrierschrank —- ich habe mich bis jetzt nicht daran getraut —- da ich keine Eismaschine habe — und auch keine unbedingt haben möchte — dachte ich na ja, dann halt nicht.  Aber es geht auch ganz ohne — und es ist wirklich der absolute Hammer!!! Kinderleicht — -total lecker — das Herz von Mr. Sweet flog mir aber sowas von entgegen und die Mädels aus der Nachbarschaft waren schwer beeindruckt. Warum die Mädels?? — Mr. Sweet hat sich doch etwas beschwert und gebeten doch nicht 5 x in der Woche zu Backen —- OK — da wir einen Türkranz für einen anderen Nachbarn zur Hochzeit gebastelt haben — und sich die Mädels abends getroffen haben — da habe ich die Hälfte der Eis-Torte mitgenommen — und schwups war diese weg!!! und die Mädels begeistert!

IMG_4427

IMG_4434

Man braucht nicht wirklich viele Zutaten.

IMG_4415

ZUTATEN:

  • 4 Eiweiß
  • 100 Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Himbeeren ( oder andere Früchte )
  • 1 Dose ( 400g ) gezuckerte Kondensmilch
  • 600 g Schlagsahne

Die Eiweiße steif schlagen  den Puderzucker gesiebt mit der Prise Salz unterheben ( Eiweiß muß so feste geschlagen sein, dass er Spitzen bildet ) — in eine 20 er Springform ( vorher mit Backpapier auslegen — den Boden und die Seiten !) die Masse  füllen und bei ca. 150° C etwa 30-40 Minuten backen. Herausnehmen und erkalten lassen. Beim Erkalten bricht die Oberfläche —- das muss so! Die Sahne steif schlagen und die Kondensmilch mit einfügen!! Dann vorsichtig die Früchte unterheben. Die Krümmel welche durch das Brechen der Oberfläche entstanden sind — einfach mit in die Sahne – Kondensmilch – Masse rein. Nun die Masse in die Springform geben —- mit Folie oder Alufolie abdecken und über Nacht in den Gefrierschrank geben. Fertig!! Das war`s —mehr nicht — echt einfach —oder?? Am nächsten Tag die Eistorte aus dem Gefrierschrank nehmen und noch eine paar Himbeeren oben drauf und servieren!!! Lecker!!IMG_4432

Wie immer!!

Viel Spass beim Lesen und Nachmachen!!

Die Laura!!

Tortenplatte ( klick )
Geschirrtuch ( klick )
 alter Gartenstuhl ( war beim Hauskauf dabei!! ) alles andere – Flohmarkt

 

 

 

★ ★ ★ Galette mit Saisonfrüchten ★ ★ ★

Galette — da habe ich immer diese wunderbaren Bilder im Internet von diesen Galettes gesehen — oder ist die Mehrzahl Galetten ??? na ja egal — also irgendwie hat`s mich total fasziniert und ich wollte auch einmal diesen rustikalen Teig ( Mürbeteig ) machen. Etwas Bange war mir schon — es gibt da so Geschichten von übergekneteten Pâte Brisée — und dann müssen die Zutaten extra kalt sein — sonst ist immer alles in Zimmertemperatur. Da Mr.Sweet auf Geschäftsreise war hatte ich tatsächlich 3 Tage die ganze Küche ( nebst Haus ) nur für mich. Normal ist das kein Problem, aber Mr.Sweet ist ein begeisterter Hobbykoch und immer wenn ich in der Küche am rumwerkeln bin — fällt Mr.Sweet ein das er Hunger hat und jetzt sofort etwas bruzeln  muß. IMG_3623

ZUTATEN : Mürbeteig ( Pâte Brisée )

  • 300g Mehl
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 230g sehr kalte Butter ( in kleine Würfel geschnitten )
  • ca. 60ml Eiswasser ( ca. 6 Esslöffel )

BELAG:

  • ca. 2 Hand voll frische Heidelbeeren
  • ca. 2Hand voll frische Himbeeren
  • ca. 4-5 EL brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 3 EL Mascarpone

Du kannst auch andere Früchte nehmen — je nach Saison und Vorliebe z.B. Pfirsiche, Kirschen, Äpfel, Feigen etc.etc.

Für den Mürbeteig Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Kalte Butter hinzufügen und schnell mit den Händen verkneten. Nach und nach das eiskalte Wasser hinzufügen und so lange Kneten, bis der Teig — wenn man ihn mit den Fingern zusammendrückt – haftet. Sollte er zu trocken sein, teelöffelweise etwas mehr Wasser hinzufügen und immer gut einarbeiten. Nicht so lange den Teig kneten WICHTIG!  Nur so lange, bis er gerade so zusammenhält. Überknetete Pâte Brisée wird beim Backen  brüchig. Das ist also die wahre Kunst . Der Teig kann locker  ( hab ich von Mr.Google !!! ) 2-3 Tage im Kühlschrank ruhen.

IMG_3630

IMG_3629

Den Teig zu einem flachen Kreis ( ca.2-3 cm dick ) ausrollen ( am Besten schon auf dem Backpapier ) — Nochmals für ca. 1 Stunde wieder in den Kühlschrank. Inzwischen den Backofen auf 210° einstellen.

Das Innere des Kreises mit der Mascarpone ( wie ein Butterbrot ) bestreichen und die Heidelbeeren und Himbeeren darauf verteilen — einen Rand von ca.6-8 cm frei lassen —der wird dann umgeklappt und etwas festgedrückt. Die Galette soll nicht perfekt aussehen!!!  Nun den Rand mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit dem braunen Zucker besprenkeln. Ich habe bewußt die Früchte nicht nochmals gesüßt!! ( es gibt gesüßte Schlagsahne dazu!! )

Nun die Galette für ca. 30 Minuten im Backofen backen — dann die Temperatur für ca. 12-15  Minuten auf 180° reduzieren ( bis die Früchte blubbern ) — herausnehmen noch  etwas mit Puderzucker bestäuben und lauwarm mit frischer ( gesüßter!! ) Sahne servieren!!! Mmmhhhhh……..sehr sehr lecker und super knusprig!! Mr. Sweet kam nach 3 Tagen ( so lange hatte ich den Teig im Kühlschrank ) von der Geschäftsreise — die Galette war fertig und Mr. Sweet begeistert.

IMG_3632

IMG_3635

 

Wie immer!!

Viel Spass beim Lesen und Nachbacken!!

Die Laura!!

Himbeer — Smoothie ★ ★ ★

IMG_1860Himbeeren — was hat diese kleine wunderbare leicht süßliche Frucht an sich — dass wirklich gefühlt ALLE diese lieben!!?? Ich weiß es nicht!! Doch natürlich weiß ich warum ALLE  diese lieben—ich liebe die leichte säuerliche Note — den süßen Geschmack — das Weiche — mit der Zunge in der Frucht und das etwas Pelzige — dann das Zerdrücken —ahhhhh — lecker!!! Was ich auch noch ganz genau  weiß — als Kind mochte ich keine andere Marmelade — außer die Himbeere — natürlich gabs bei uns wirklich recht selten diese — es gab Erdbeere —  Pflaume ( mag ich heute noch nicht ) — Aprikose ( die auch nicht ) — Heidelbeere ( steht an 2. Stelle ) — Stachelbeere ( ging gar nicht ) — Kirsche ( ist OK ) —- jetzt wo ich selber entscheide was auf dem Speisezettel steht — ist ganz klar, sobald ich irgendwo Himbeeren entdecke — sind diese MEIN!!! So auch gestern auf dem Markt — 2 Schalen— nur für mich!!IMG_1862Und es war auch so klar was ich daraus machen werde!!!

IMG_1873

IMG_1859

IMG_1866

IMG_1870

ZUTATEN :

  • 2 Handvoll frische Himbeeren
  • 1/2 Liter frische Milch ( ich nehme Sojamilch )
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Die Milch mit den Himbeeren und dem Vanillezucker in einen Mixer geben und mixen!! Mehr ist nicht—also ganz einfach!! Ach ja— die Menge reicht für 2 Gläser bzw. 2 Personen. In die Gläser füllen , den Deckel drauf, einen schönen Paper-Straw und  sich irgendwo hinsetzten und ganz gemütlich den Smoothie genießen.

Wie immer!!

Viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!