Schlagwort-Archiv: Apfel

Apfel / Quark Bällchen mit Zimt und Zucker

Apfel Quark ballen

Die ganz einfachen Dinge!! Ohne viel Chi-Chi! Schnell zubereitet und wahrlich absolut lecker!! Meine Männer waren begeistert! Und ich erst!! So schnell war ich noch nie fertig. Ratz Fatz waren alle Bällchen verputzt.So schnell konnte ich gar nicht schauen wie diese leckeren Dinger weg waren. Wahrlich ein Gedicht!

IMG_9775

 

ZUTATEN: für ca. 9 -12 Bällchen

  • 250 g Magerquark
  • 120 ml Raps oder Sonnenblumenöl
  • 130 g Zucker
  • 360 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 saure Äpfel ( normale Größe oder 5 Fallobst Äpfel )
  • Zucker/Zimt Mischung zum Wälzen

Den Ofen auf 180° C (Umluft vorheizen).

Die feuchten Zutaten mit Zucker in einer Schüssel verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und mit der Hand unter die Quark-Öl-Masse kneten. Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden dann  unter die Mischung rühren. Nun die Bällchen formen und diese mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Für ca. 25 Minuten backen und anschließend noch heiß in der Zucker-Zimt-Mischung wälzen.Das wars! So einfach und schnell gemacht.

Apfel Quark ballen

 

Rezeptquelle: Kochmädchen.de

 

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 

 Blau/Weißes Lebensmittelgarn gibts hier  ( klick )
 Kinderstuhl ist meiner
 emaillierte Sachen gibts bei  Cucina Laura

★ ★ ★ Der 2 Kilo Fallobst Apfel Kuchen ★ ★ ★

Was macht man mit viel zu viel Fallobst im Garten??? Als die Jungs noch klein waren — da sind wir losgezogen und haben wirklich Unmengen an Äpfeln vom Boden gepflückt — diese in die nahe Mosterei gebracht und eingetauscht für fertige Flaschen Apfelsaft. Man muss ja irgendwie 2 Jungs beschäftigen — oder ? Es war immer ein Riesenspass und ein ganz  großes Gefühl von Stolz , eine tiefe Befriedigung und abends waren die Jungs super bettreif!! Mit jedem Öffnen einer neuen Flasche Apfelsaft kamen dann diese wunderbaren Erinnerungen hoch — und sobald die letzte Flasche geöffnet wurde — war die Frage ” Mama wann gehen wir wieder Äpfel sammeln ?? Diese Jahr — so empfinde ich es — gibt es wahnsinnig viele Äpfel!! — Ich habe noch nie soviel Fallobst Äpfel von meinen Nachbarn bekommen. Da dieses Rezept so wunderbar einfach und  lecker schmeckt — ich glaube ich bin schon bei Kuchen NO: 5. Toll an diesem Rezept ist — egal wie der Apfel aussieht — Hauptsache sauer. Zwei ( 2 )  Kilo Äpfel schön klein schneiden ist ein bisschen Arbeit — aber gemeinsam kein Problem. Man braucht wirklich 2 Kilo Äpfel — ungeschält — wenn man jedoch sehr viel ausschneiden muss — einfach noch 3 – 5 Äpfel mehr klein schneiden.

IMG_5408

IMG_5380

Äpfel schälen — großzügig die braunen Stellen und das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.

IMG_5401 (2)

Ach ja — wie war das noch mit diesem Rezept?? Also — Frau Oppe —die hat Unmengen an Äpfeln im Garten —und irgendwann  erzählte sie uns davon — also von den Äpfeln — dem Apfelkuchen und sie wollte gerne eine  KitchenAid kaufen weil die Menge an Teig mit dem Handrührer doch ein bisschen anstrengend auf Dauer ist. Na ja  — also die Maschine wurde erworben und natürlich gleich eingeweiht mit Ihrem wunderbaren Rezept. Wie das dann manchmal so ist mit den Mädels und der Gebrauchsanweisung — die Schüssel hatte sich verkantet und der Teig konnte nicht entfernt werden. Hilferuf per Telefon — ich auf meinem Fahrrad ( bei uns kann man mal so schnell mit dem Fahrrad flitzen!! ) — losgeflitzt und den Schaden behoben — ja und weil die Hilfe so schnell kam — haben wir eine Stunde später einen noch lauwarmen Apfelkuchen mit Streusel bekommen — und dieser war so lecker — das natürlich seit dieser Zeit dieses Rezept immer wieder zum Einsatz kommt. Jeder wandelt es ein bisschen ab — Brigitte macht noch eine Tüte Mandelsplitter mit rein  — ich mache den Zuckerguss darüber — Bruni macht Nüsse dazu und und und ……….

ZUTATEN: ( entweder für 1 Blech oder 28 er Springform )

  • 250 g Butter
  • 350 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 – 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 2 kg saure Äpfel kleingeschnitten

STREUSEL:

  • 150 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 100 g Mehl

ZUCKERGUSS:

  • 250 Puderzucker
  • Saft von einer Zitrone

IMG_5402

Butter schaumig rühren — die Eier und den Zucker dazugeben und so lange rühren bis alles gut vermengt ist — das Backpulver, Mehl und die Mandelsplitter mit unterrühren. Nun die gesamten kleingeschnittenen Äpfel gut unterhben und auf ein gefettetes Backblech oder eine Springform geben.Die Streusel aus den Zutaten vermengen ( ich mache es super gerne mit den Fingern ) gleichmässig auf der Oberfläche verteilen und nun den Kuchen für ca.40-45 Minuten bei 185° C ( Umluft ) backen. Aus dem Puderzucker und der Zitrone den Zuckerguss rühren und diesen noch auf den warmen Kuchen verteilen.

IMG_5398

Wie immer — viel Spass beim Lesen und nachmachen!!

Die Laura!!

Fenchel / Apfel / Trauben – Smoothie

Nun ist schon meine 2.Woche angebrochen —- also die Smoothie Nicht-Back-Woche!!! Es ist so einfach zu smoothen ich hätte es  nicht gedacht. Es geht super schnell ist unglaublich gesund und nebenbei es schmeckt! Natürlich werde ich auch nach meiner 2. Woche wieder backen, klar aber jetzt erst einmal ein neues Rezept. Fenchel ist ja nicht Jedermanns Sache — aber mit Apfel und Trauben ein leichter und sehr leckerer Smoothie.Beim smoothen  ( so bei mir ) entstehen oft , je nachdem was der Kühlschrank so hergibt ganz von alleine schöne interessante Kombinationen — einfach rein in den Mixer — und ausprobieren!!!

IMG_1698 2

IMG_1702Fenchel / Apfel / Trauben-Smoothie

Zutaten:

  • 1 Fenchel oder 2 kleine Fenchelknollen
  • 1 schöner Apfel
  • 1 Handvoll Trauben
  • 1 TL Matcha
  • Wasser

Den Fenchel in grobe Stücke schneiden ebenso den Apfel ( ich habe das Kerngehäuse entfernt ) in den Mixer geben — Wasser dazu ( die Wassermenge hängt davon ab, wie dick oder dünn du dein Smoothie haben möchtest — ich mags gerne nicht so dick! )  und gut mixen. Ich mach das am Anfang auf Stufe 3 ca. 1/2 Minute — dann gebe ich den Matcha und die Trauben dazu und gehe auf Stufe 5 für ca. 1 Minute. Da der Apfel und der Fenchel ein doch etwas härter Obst / Gemüse ist, kann es sein das du den Mixer länger bzw. mit Intervallschaltung benutzen mußt. Den Mixer nicht zu lange auf voller Stufe laufen lassen!!!

IMG_1700

Das wars!! Ich richte mir meinen Smoothie immer schön an und geniesse jeden Schluck!!

 

Viel Spass beim Nachmachen!!

Die Laura!!

  •   KitchAid Mixer ( klick )  
  • ★  Papierspitze ( klick )     
  • ★  das Glas ist vom Flohmarkt