Sandkuchen mit Brombeeren Frosting

Man nimmt sich etwas vor und permanent kommt irgendetwas dazwischen. Kennt Ihr das auch? Eigentlich wollte ich Brombeeren  pflücken. Aber immer war was an den Wocheneden. Entweder waren die Brombeeren noch nicht richtig reif oder wir hatten was vor oder es hatte geregnet oder…oder…oder. So greife ich bei diesem Kuchen auf TK Brombeeren. Ein paar frische Brombeeren gab es vom Markt.  Die passenden Blumen sind aus dem Garten und ich weiß immer noch nicht genau, ob es sich vielleicht doch um Unkraut handelt!!?? Ach ist auch egal, es macht sich einfach zauberhaft zu diesem doch so einfachen Sandkuchen, welchen ich mit einem Brombeer Frosting einfach aufgepimpt habe.

IMG_8718

IMG_8766

 

IMG_8749

ZUTATEN: für einen kleinere ( 22cm ) Kastenform oder 22 cm Gugelhupf

  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 125 g Puderzucker
  • 250 g zimmerweiche Butter
  • Abrieb einer Zitrone
  • 80 g Weizenmehl
  • 150 g Stärke
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • max 1/2 Tonka Bohne gerieben oder 1 Päckchen Vanillezucker

Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze einschalten. Die Kasten / oder Gugelhupfform gut einfetten. Die Eier trennen und 5 Eiweiße steif schlagen Den Zucker nach und nach mit einrühren bis das Eiweiß glänzt. Bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen. Die Butter schaumig schlagen. Puderzucker nach und nach einrühren. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Danach den Abrieb der Zitrone und die Tonka Bohne/Vanille . Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, in 2 Portionen auf niedriger Stufe kurz unterrühren. Den Eischnee nun in 3 – 4 Portionen mit einem Teigspachtel von Hand unterheben.

Die Masse in die eingefettete Backform geben und den Kuchen  bei 160°C ca. 55 Minuten auf mittlere Schiene backen. Nach Ende der Backzeit den Kuchen aus dem Backofen nehmen, erkalten lassen und nach ca. 10 Minuten aus der Form nehmen. Um den Kuchen so zu Dekorieren sollte dieser min. 2 Stunden abkühlen, besser sind 4 Stunden, am Besten über Nacht.

ZUTATEN: für das Brombeeren Frosting

  • 200 g Brombeeren ( frische oder TK )
  • 200 g weiche Butter
  • 180 g Puderzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Mascarpone

Für das Frosting Brombeeren in ein Sieb geben und gut abtropfen, lassen danach pürieren. Butter hell aufschlagen, Puderzucker löffelweise unterschlagen. Frischkäse, Mascarpone dazugeben und glatt rühren. 100 g Brombeerpüree unterrühren. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen . Den Kuchen quer schneiden und mit einem Spachtel eine Lage Frosting verteilen , dann mit einem Löffel den Rest Brombeerpüree verstreichen und nun nochmals Frosting mit dem Spachtel darauf verteilen. Die andere Kuchenhälfte drauf setzten, vorsichtig andrücken.  Den Kuchen von oben mit dem Spritzbeutel dekorieren. Zum Schluß noch ein paar  frischen Brombeeren. Nochmals für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann servieren.

IMG_8764

IMG_8753

 

IMG_8722

IMG_8759 (1)

( Rezeptquelle: Dr.Oetker )

 

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

Kastenbackform ( klick )
 Rechteckige Tortenplatte auf Fuß ( klick )
 Metall Messbecher ist vom Flohmarkt

 

120305(1)

850161(2)

 

 

( Wer Rechtschreibfehler findet — darf diese gerne behalten ! )

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>