Rotweinkuchen Oh la`la`!!!!

 

IMG_0475

Bevor ich überhaupt ein schönes Foto machen konnte—schwups—war schon die Hälfte weg!!!—war aber auch so was von lecker!!!

IMG_0518

IMG_0525

IMG_0526

IMG_0524

ZUTATEN:

  • Zutaten (für eine Kastenform)
  • 280 g Mehl
  • 300 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 6 Eier
  • 150 ml Rotwein
  • 10 Tl Kakao
  • 180 g gehackte Bitterschokolade
  • 2 Tl Vanillearoma
  • 1,5 Päckchen Backpulver

Den Backofen auf 175 C vorheizen.
Butter mit dem Zucker und dem Vanillearoma cremig schlagen. Danach die Eier einzeln nacheinander dazugeben und jedes Ei ca. 1 Minute schlagen. Danach das Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und löffelweise untermischen. Den Rotwein und die gehackte Schokolade dazugeben und alles kurz aber gut miteinander verrühren.
Den Teig in eine gefettete Form geben – ich habe diese wundervolle Silikonform von Birkmann aus meinem Shop, es muss aber keine Silikonform sein, es geht auch jede andere Kastenform oder eine große Gugelhupfform.
Im vorgeheizten Ofen ca. 60 – 70 Minuten backen (Stäbchenprobe!)
Wer mag kann wie ich noch einen Puderzucker-Rotwein Guss darüber geben oder einfach mit Puderzucker bestreuen. Die Sterne-Zuckerdekore sind natürlich ein absoluter Hingucker!!                Das Rezept habe ich von einer meiner absoluten Lieblings-Food-Bloggerinen—Tinas Tausendschön—wenn Ihr Lust und Zeit habt, dann schaut mal bei Ihr vorbei!!

 

Viel Spass beim Nachmachen!!

★ Laura!! ★

01_fb_Banner

Tortenheber:  privat   Glas-Tortenplatte : sweet laura  Zucker Sterne : sweet-laura

3 Gedanken zu „Rotweinkuchen Oh la`la`!!!!

  1. Sarah

    Liebe Laura,
    der Kuchen ist ja ein kleiner Sternentraum. Ich möchte dieses Jahr auch wieder einen Rotweinkuchen backen, das schmeckt doch wirklich ein wenig nach Weihnachten. Vielen Dank für Deinen zauberhaften Beitrag für Knusper o’clock. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  2. EinhornLiebä

    Liebe Laura :)
    dein Kuchen sieht ja wirklich süß aus, wunderschöne rosa Sternchen hast du da! ;)
    Und die Deko mit den Tannenzapfen sieht auch wirklich wunderbar aus! <3
    Alles Liebe aus der Einhornküche ;)

    Antworten
    1. sweetlaura Artikelautor

      Gerade deinen Kommentar gelesen—vielen lieben Dank—das freut mich, das dir der Kuchen gefällt—er war auch so was von lecker—das Rezept ist ja wie du sicher gelesen hast—von der lieben Tina von Tinas Tausendschön–und die Zuckersterne habe ich in meinem Shop!–Laura !! <3 <3

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>