Kategorie-Archiv: Rezepte

Schneller Pflaumenkuchen mit Streusel und Cashew Nuts

Der Herbst ist in vollen Zügen bei uns eingekehrt. Es regnet, es peitscht der Wind, es ist Orkan. Wenn ich mit meinem Fahrrad unterwegs bin, kann ich das ganze Ausmass des schlechten Wetters erkennen. So manch täglicher Weg wird mit kleine Umleitungen durch umgestürzte Bäume zum Parcour . Unglaubliche Mengen an heruntergefallenen Kastanien, Eicheln und jede Menge Äste und Blätter säumen meinen Weg. Es ist Herbst und damit verbunden Pflaumenzeit! Dieser schnelle Pflaumenkuchen mit Streusel, leicht karamellisierten Cashew Muts , lauwarm serviert ist ein Schmeicheln für die Seele.

IMG_8848

 

ZUTATEN: für den Kuchen

26 er Springform ( ich hab meine Tarte Form genommen  )

  • ca. 800 g Pflaumen / Zwetschgen
  • 125 g Weizenmehl
  • 125 g zimmerwarme Butter/ oder Margarine
  • 125 g Zucker / wer möchte kann auch braunen Zucker nehmen
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • Zitronenabrieb

ZUTATEN: für die Streusel

  • 150 g Weizenmehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter

ZUTATEN: für die karamellisierten Cashew Nuts

  • 50 g Butter
  • 2-3 EL Milch
  • 100 Cashew Nuts
  • 1-2 EL Honig

Den Backofen auf 180° C Ober/Unterhitze einschalten. Die Backform fetten oder mit Backpapier auslegen. Die Pflaumen entsteinen und in Viertelstücke schneiden. Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in die Backform geben und die Pflaumen ringförmig darauf verteilen. Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und ( ich mach das immer mit den Händen ) die Zutaten zu Streuseln verarbeiten.Nun die Streusel auf den Pflaumen verteilen und ab in den Backofen ( mittlere Schiene ) für ca. 50 Minuten geben.  In der Zwischenzeit 50 g Butter mit 50 Zucker schmelzen und einmal aufkochen lassen. 2 EL Milch zugeben uns so lange unter ständigem rühren köcheln lassen, bis die Masse leicht dickflüssig geworden ist. Nun die Cashew Nuts unterheben. Nach der Backzeit die karamellisierten Nüsse auf den Pflaumen/Streuselkuchen geben und nochmals für ca. 5 -8 Minuten in den Backofen. Nach Ende der Backzeit den Kuchen auf einen Rost geben und erkalten lassen. Fertig! Entweder noch ein bisschen mit Puderzucker bestäuben und Pflaumen dekorieren — oder einfach so servieren.

IMG_8819

 

IMG_8816 (1)

 

IMG_8849

 

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 Runde Backform ( klick )
 Tortenplatte auf Fuß  ( klick )

 Milchkrüge/ gestrickte Tücher/ Latte Cup / Besteck gibts bei Cucina Laura

850143-4

120304(1)

 

Sandkuchen mit Brombeeren Frosting

Man nimmt sich etwas vor und permanent kommt irgendetwas dazwischen. Kennt Ihr das auch? Eigentlich wollte ich Brombeeren  pflücken. Aber immer war was an den Wocheneden. Entweder waren die Brombeeren noch nicht richtig reif oder wir hatten was vor oder es hatte geregnet oder…oder…oder. So greife ich bei diesem Kuchen auf TK Brombeeren. Ein paar frische Brombeeren gab es vom Markt.  Die passenden Blumen sind aus dem Garten und ich weiß immer noch nicht genau, ob es sich vielleicht doch um Unkraut handelt!!?? Ach ist auch egal, es macht sich einfach zauberhaft zu diesem doch so einfachen Sandkuchen, welchen ich mit einem Brombeer Frosting einfach aufgepimpt habe.

IMG_8718

IMG_8766

 

IMG_8749

ZUTATEN: für einen kleinere ( 22cm ) Kastenform oder 22 cm Gugelhupf

  • 5 Eier
  • 100 g Zucker
  • 125 g Puderzucker
  • 250 g zimmerweiche Butter
  • Abrieb einer Zitrone
  • 80 g Weizenmehl
  • 150 g Stärke
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • max 1/2 Tonka Bohne gerieben oder 1 Päckchen Vanillezucker

Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze einschalten. Die Kasten / oder Gugelhupfform gut einfetten. Die Eier trennen und 5 Eiweiße steif schlagen Den Zucker nach und nach mit einrühren bis das Eiweiß glänzt. Bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen. Die Butter schaumig schlagen. Puderzucker nach und nach einrühren. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Danach den Abrieb der Zitrone und die Tonka Bohne/Vanille . Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, in 2 Portionen auf niedriger Stufe kurz unterrühren. Den Eischnee nun in 3 – 4 Portionen mit einem Teigspachtel von Hand unterheben.

Die Masse in die eingefettete Backform geben und den Kuchen  bei 160°C ca. 55 Minuten auf mittlere Schiene backen. Nach Ende der Backzeit den Kuchen aus dem Backofen nehmen, erkalten lassen und nach ca. 10 Minuten aus der Form nehmen. Um den Kuchen so zu Dekorieren sollte dieser min. 2 Stunden abkühlen, besser sind 4 Stunden, am Besten über Nacht.

ZUTATEN: für das Brombeeren Frosting

  • 200 g Brombeeren ( frische oder TK )
  • 200 g weiche Butter
  • 180 g Puderzucker
  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Mascarpone

Für das Frosting Brombeeren in ein Sieb geben und gut abtropfen, lassen danach pürieren. Butter hell aufschlagen, Puderzucker löffelweise unterschlagen. Frischkäse, Mascarpone dazugeben und glatt rühren. 100 g Brombeerpüree unterrühren. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen . Den Kuchen quer schneiden und mit einem Spachtel eine Lage Frosting verteilen , dann mit einem Löffel den Rest Brombeerpüree verstreichen und nun nochmals Frosting mit dem Spachtel darauf verteilen. Die andere Kuchenhälfte drauf setzten, vorsichtig andrücken.  Den Kuchen von oben mit dem Spritzbeutel dekorieren. Zum Schluß noch ein paar  frischen Brombeeren. Nochmals für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und dann servieren.

IMG_8764

IMG_8753

 

IMG_8722

IMG_8759 (1)

( Rezeptquelle: Dr.Oetker )

 

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

Kastenbackform ( klick )
 Rechteckige Tortenplatte auf Fuß ( klick )
 Metall Messbecher ist vom Flohmarkt

 

120305(1)

850161(2)

 

 

( Wer Rechtschreibfehler findet — darf diese gerne behalten ! )

Schokoladenkuchen mit karamellisierten Mandelblättchen + Salzflakes

IMG_8703
Nach meinem missglückten Rührkuchen bin ich immer noch  ein bisschen traumarisiert!! OK –.- Missgeschicke passieren und frei nach dem Motto — aufstehen, Krönchen richten — lächeln und einfach nochmal machen. So jetzt kommt ein Rührkuchen!! Und dieses Mal ist dieser absolut phantastisch geworden — ich schwör`s!!! Hammer leckeres Rezept — kinderleicht und eine tolle Kombination!! Kennt Ihr Salzflakes?? Fleur de Sel oder Himalajasalz kennt man ja inzwischen — selbst rotes Hawaii Meersalz oder schwarzes Pazifiksalz ist nun auch nicht mehr ganz so unbekannt — dänisches Rauchsalz ist bei BBQ Liebhabern sehr beliebt — aber die Flakes sind schon länger bei uns ein fester Bestandteil in der Küche. Mit einer feinen Struktur —einem pyramidenartigen Aussehen, zergehen diese kleinen Flakes ganz langsam auf der Zunge. Also — Schokolade — die ganz Dunkle mit 80% — Mandelblättchen karamellisiert  — und die Salzflakes — perfekte tolle Kombination!!

IMG_8709

ZUTATEN: für den Schokoladenkuchen in einer Kastenform

  • 250 g Butter — zimmerweich
  • 250 g Zucker
  • 120 g braunen Zucker
  • 100 g Kakao
  • 5 Eier
  • 100 g mind. 80% Schokolade
  • 150 g Mehl

ZUTATEN: für den Crunch

  • 50 g Butter
  • 2 EL Milch
  • 100 g Mandelblättchen
  • 3 EL flüssiger Honig oder Agavendicksaft
  • ca. 2-3 TL Salzflakes

IMG_8688

Den Backofen auf Ober / Unterhitze 175 ° C einstellen und eine Kastenform gut einfetten. 250 g Butter mit 250 g weißen und dem braunen Zucker mindestens 5 Minuten cremig rühren. Kakaopulver mit dem Mehl vermengen und sieben. Eier nach und nach in die Butter Zucker -masse gut  einrühren — dann das gesiebte Mehl mit dem Kakao mit einarbeiten. Die Schokolade klein hacken und mit einem Teigschaber  unter die Masse heben. Den Teig in die gefettete Kastenform füllen  und für 50 Minuten in den Backofen bei mittlerer Schiene geben.

In der Zwischenzeit 50 g Butter mit 50 Zucker schmelzen und einmal aufkochen lassen. 2 EL Milch zugeben uns so lange unter ständigem rühren köcheln lassen, bis die Masse leicht dickflüssig geworden ist. Nun die Mandelblättchen unterheben. Nach den 50 Minuten Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen mit Honig / oder Agavendicksaft bestreichen und großzügig mit der Mandelmasse bedecken — Salzlake mit der Hand darüberstreuen und nochmals den Kuchen für 10 Minuten in den Backofen geben. Nach Ende der Backzeit  vorsichtig an den Seiten mit einem Spachtel den Kuchen lösen und aus der Form herauslösen. Erkalten lassen und danach servieren !!!

IMG_8713

 

IMG_8687

 

IMG_8695

 

IMG_8712

( Rezeptquelle Tina backen )

 

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 

 Kastenbackform  ( klick )
 Drahtuntersetzer von IBLaursen über Cucina Laura
 Teller und kleine Blumenvase  Greengate über Cucina Laura
 Holzbrett Laura Living über Cucina Laura

kastenbrot klein

 

( Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten !!! )

Cappuccino / Sahne / Krümmeltorte garniert mit Früchten der Saison

Kennt Ihr das auch?? — Ihr macht etwas und genau in dem Moment wo Ihr es  macht —- wisst Ihr —- es wird perfekt!! Dieses gute Gefühl , diese Vorahnung , dieses kleine Kitzeln im Bauch — Treffer! So erging es mir mit diesem Kuchen! Schon beim Rühren und Abschmecken des Teiges wußte ich ganz genau — das ist mein Rezept!! Der Kuchen wird und ist ein kleiner Hit !!!  Die Fotos haben mich auch  begeistert — ach und irgendwie ging alles so leicht von der Hand. Der Kuchen ist  einfach in der Herstellung und ungemein lecker. Durch die verschiedenen Backformen bekommt der Kuchen auch noch einmal eine ganz besondere Note!!??  Nicht nur Mr.Sweet war begeistert auch meine lieben Kollegen / innen waren von diesem Kuchen angetan!!

 

IMG_8645

 

 

IMG_8643

 

ZUTATEN:  für eine 26er Springform / oder eine 12 er + 18 er Springform

  • 4 Eier
  • 200 g Butter ( ganz weiche — fast flüssig )
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 1/2 Päckchen Sahnepuddipulver
  • 5 El Cappuccinopulver gesüßt
  • 2 Päckchen Sahnesteiff
  • 250 g Zucker
  • 200 ml kalter Kaffee
  • 2 EL Kakaopulver
  • 675 ml Milch
  • 400 g Sahne
  • Früchte der Saison

 

IMG_8642

Den  18 er Kuchen bekamen die Kollegen — den kleinen 12 er etwas höheren Kuchen Mr.Sweet.

IMG_8639

 

IMG_8655

 

Backofen auf 200°C vorheizen — die 2 Formen den Boden mit Backpapier belegen ( ich spanne das Papier immer am Boden ein!! ) und die Seiten mit Butter einfetten. Eier mit dem Zucker dickcremig rühren ( ca. 3-5 Minuten ) . Die Butter und den Kaffee dazulegen. Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver vermischen und gesiebt rasch unterrühren. Die Teigmasse in den Formen gleichmässig verteilen und bei 160°C Umluft ca. 45 – 50 Minuten backen ( Stäbchenprobe  machen )  Herausnehmen und sehr gut abkühlen lassen. Ich habe diesen Teig abends gemacht so konnte er gut über Nacht auskühlen.

Die beiden Kuchen mit einem Löffel aushöhlen und dabei ca. 1 cm am Rand und am Boden stehen lassen. Den herausgelösten  Kuchenteig zerbröseln und erst einmal zur Seite stellen. Die ausgehöhlten  Kuchen wieder in die Springformen stellen!!!  Das Puddingpulver mit ca. 100 ml Milch verrühren und die restliche Milch zum Kochen bringen — das angerührte Puddingpulver ( 1 + 1/2 Päckchen ) mit dem gesüßten Cappuccinopulver einrühren und aufkochen lassen ( falls Ihr ungesüßtes Cappuccinopulver nehmt müsst Ihre noch Zucker nach Angabe von einem Päckchen dazugeben ) Den Pudding in die ausgehöhlten Kuchen geben und im Kühlschrank erkalten lassen.

Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und  auf dem Kuchen dick verteilen — mit den Bröseln noch bestreuen und mit Früchte der Saison dekorieren  — fertig! Ich hatte irgendwie noch so viele  Brösel und auch Schlagsahne über — hab ich einfach miteinander vermengt in kleine Gläschen gefüllt und mit Früchten garniert — perfekt für ein kleines Dessert !!

 

IMG_8638

( Rezeptquelle www.küchengötter.de )

 

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 

 Springform 18 cm ( klick )
 hohe Panettone Backform 12 cm ( klick ) 
Goldenes Besteck von Broste über Cucina Laura
 goldene Tortenplatte auf Fuß ( klick ) 

 

Panettonerunde springformen

 

( PS: Wer einen Rechtschreibfehler findet darf diesen behalten ! )

Heidelbeere Rührkuchen mit griechischem Joghurt / oder mein Missgeschick mit speckigem Kuchen

Da backt man nun schon seit Jahren und trotzdem passieren einem so Missgeschicke wie “speckiger” Kuchen!! Au backe!!!!!! Trotzdem werde ich diesen Post machen und auch das Rezept dazu!! Bei Mr. Google habe ich mir verschiedene Beiträge zu diesem Thema durchgelesen — und ich glaube es lag an der Backzeit!! Diese wurde im Rezept mit 60 Minuten angegeben — ich denke 10 Minuten länger und mein Kuchen wäre sicher nicht speckig geworden. Na ja und ein bisschen ungeduldig war ich auch — hab die Stäbchenprobe vergessen!!! ( halt immer ein bisschen im Schweinsgalopp hahahaha ) Was soll`s — da muß ich jetzt durch!! Geschmacklich ist der Kuchen wirklich gut  — leider hat mir Mr.Sweet gestanden —- er habe durch seine Kindheit — eine sogenannte Speckkuchen Phobie!! Anmerkung: Mr. Sweets Mama war eine begnadete Bäckerin , aber auch ihr passierte mal ein Missgeschick!! Puhhhhh …… jetzt bin ich aber erleichtert!! Tja und es soll  Menschen geben die speckige bzw. klitschige Kuchen mögen — wie schon erwähnt, geschmacklich wirklich gut.

IMG_8616

ZUTATEN: Kastenform/ Königskuchenform

  • 125 g weiche Butter
  • 170 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 240 g Mehl
  • 150 g Joghurt
  • 50 ml Milch
  • 2 Tl Weinstein Pulver
  • 150 – 200 g frische Heidelbeeren

Den Backofen bei 200 °C Ober -und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform gut einfetten. Die Butter mit etwa der Hälfte des Zuckers schaumig rühren — Eier trennen und das Eigelb unter die Butter/Zuckermasse rühren. Abwechselnd das Mehl , den Joghurt und die Milch mit einrühren. Das Eiweiß schaumig schlagen, das Weinsteinpulver dazu geben und nach und nach den Zucker einfließen lassen. So lange weiterrühren bis sich weiße Spitzen gebildet haben. Eiweiß mit einem Rührlöffel gleichmässig unter die Teigmasse unterheben. Die Masse in die vorgebetete Kastenform gießen. Die gewaschenen Beeren in etwas Mehl wälzen und oben auf dem Teig verteilen. Nun für ca. 60 Minuten ( + 10 Minuten /Stäbchenprobe!! ) den Kuchen bei 180°C backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und noch mit Puderzucker bestäuben.

IMG_8610

 

IMG_8609

 

IMG_8606

 

IMG_8614

 

( Rezeptquelle: leckertipps.de )

 

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 

 

Heidelbeere trifft auf Himbeere — und vereint sich unter einer Streuseldecke

Heidelbeeren sind so eine ganz wunderbare Kindheitserinnerung mit Wald und so !! Gegessen wurden diese meist in einem Suppenteller mit Milch und Zucker , im Sommer eine absolute Köstlichkeit. Heidelbeere sammeln ist eine sozusagen ( man verzeiht mir den Ausdruck ) Schweinearbeit!! Aber cool war es schon — so im Wald — immer ein bisschen die Angst man könnte die Anderen verlieren. Ich wollte schon immer wieder einmal Muffins machen — saftige Muffins — mit Streusel und natürlich wollte ich auch die Tulip Papiermuffins Formen ausprobieren. Irgendwie sind schon wieder die eingekauften Heidelbeeren ( waren eigentlich für die Muffins ) im morgendlichen Müsli verschwunden deshalb gibt es eine Kombination aus Heidelbeeren und Himbeeren. Eine Kombination aus der Not geboren — und aus der Not gibt es auch zwei Fotoansichten. Warum?? Hahaha……. ganz einfach — ich suchte nach einem Gefäss um die Muffins zu Transportieren —- die Kollegen /inen müssen ja schließlich  mein Gebackenes probieren — auf einem Teller im Fahrradkorb — also das funktioniert nicht ( kenn ich schon )  jedoch in dieser kleinen alten emaillierten Kumme kein Problem. Als ich diese in meinem Kellerregal entdeckt habe und die Muffins reingestellt hatte war ich so begeistert, da musste ich einfach noch ein — zwei — drei Fotos machen.Die Kumme ist eine schöne Urlaubserinnerung von einem Markt in Lissabon und wird immer wieder für alle möglichen Gelegenheiten benutzt — heute zum sicheren Transport im Fahrradkorb.

IMG_8546

ZUTATEN: Streusel

  • 100 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter geschmolzen

ZUTATAEN: für 12 Muffins

  • 240 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 200 g Zucker
  • 270 g Schmand oder griechischer Joghurt
  • 125 g weiche Butter
  • 300 g Beerengemisch ( 200 g Heidelbeeren / 100 g Himbeeren )

Ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen und beiseite stellen. Den Ofen auf 180° Grad Ober-Unterhitze einschalten.
Die Streusel vorbereiten. Dazu Mehl und den Zucker  mischen, dann die geschmolzene Butter dazu geben und mit den Händen zu Streuseln formen ( wer will kann auch eine Gabel nehmen )

Muffin-Teig zubereiten
Das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel mischen.
In einer weiteren Schüssel Eier, Zucker, Joghurt und Butter verquirlen, bis alles gut vermischt ist.
Die nassen Zutaten zu den trockenen geben und mit einem Holzkochlöffel umrühren, bis alles gut vermengt ist.
100 g Heidelbeeren + 100 g frische Himbeeren unter den Teig heben.
Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
Die restlichen 50  g Heidelbeeren + 50 Himbeeren auf den Teig verteilen, dann großzügig mit den Streuseln bedecken.
Den Ofen auf 180 Grad herunterschalten und die Muffins 20 – 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und servieren. Die leicht säuerlichen Himbeeren in Kombination mit den Heidelbeeren sind ein wahrer Genuss probiert es einfach mal — es schmeckt einfach nur lecker — auch noch am nächsten Tag.

IMG_8539

IMG_8575

 

IMG_8571

IMG_8589

( Rezeptquelle: Chefkoch.de)

 

Wie immer viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

 

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 Metall Muffins Form  ( klick )
 Papier Tulip in weiß ( klick )

 

810039-1

 

tulipwei

 

Brownies mit vieeeel Kirschen und Sahne — kleine Genießerhappen nach Schwarzwälder Art

Der Klassiker in Süddeutschland ist immer noch die Schwarzwälder Kirschtorte — ich finde diese müsste ins Weltkulturerbe aufgenommen werden!! Es gibt so unglaublich viele wunderbare Rezepte und jede schwäbische Region schwört auf sein original Rezept. Was jedoch alle gemeinsam haben — Schokolade — Kirschen — und Sahne!! Es muß ja nicht immer gleich Torte sein — Brownies sind schnell gemacht und da es gerade schon die ersten frischen Kirschen auf dem Markt gibt — also ran an die Brownies!!!!

IMG_8537

 

IMG_8519

 

IMG_8518

ZUTATAEN: Bratpfanne 26 x 17 cm von Riess ( klick )

  • 350 g frische Kirschen + Kirschen zum Garnieren
  • 125 g Zartbitter Schokolade
  • 75 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 70 g Schmand ( oder Sauerrahm )
  • 250 g Schlagsahne zum Garnieren

 

IMG_8531

Den Backofen auf 180° C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Kirschen waschen, entsteinen und halbieren. Die Schokoladen im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit das Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen. Die Butter mit dem Zucker hell schaumig rühren , nach und nach die Eier gut unterrühren. Dann die Mehlmischung einrühren — danach den Schmand gut einrühren. Die geschmolzene Schokolade unterziehen und ganz zum Schluß die Kirschen unterheben. Nun den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Bratpfanne geben — glatt rühren uns im vorgeheizten Backofen ca. 40 – 45 Minuten backen !! — Stäbchenprobe nicht vergessen — jeder Ofen ist ein bisschen anders! Nach der Backzeit die Form auf ein Kuchengitter geben und gut auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen — den Kuchen in kleine ( ca.12 Stück ) Stücke schneiden — Klecks Sahne in die Mitte — Kirschen zur Deko und eventuell noch ein bisschen Schokoladen Raspeln — Fertig!!

IMG_8523

 

IMG_8520

Diese Brownies sind super saftig ….. lääääcker und easy peasy ( kinderleicht ) gemacht!!

IMG_8526

 

IMG_8529Rezept Inspiration:Chefkoch.de

 

Und natürlich wie immer — viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

 

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

 Bratreine ist von Riess ( klick )
 Geschirrtuch über  Cucina Laura
 goldenes Besteck von Broste über  Cucina Laura

 

Pfirsich Tarte mit Haselnüssen/Rosmarin und Mascarpone-Sahnecreme

Jeden Monat wird ein Rezept aus meinem Blog auf dem “Kompass” veröffentlicht. Der Kompass ist unser regionaler Monatsbegleiter für Termine im Kulturellen, Infos über alles was so in einem Monat wichtig und interessant ist. Kleine Berichte über Künstler, Neuerscheinungen von Büchern und natürlich Schmitz Katze!!  Wer steckt hinter den Berichten Colla!!! Colla meine Buchstabenschubse — freie Journalistin — Katzenmutter  — endlos Sabbelmonster — Buchautorin — na ja auf jeden Fall wünschte sich Colla für den nächsten Monat eine Tarte. Und wenn Colla einen Rezeptwunsch hat, wird dieser natürlich von mir erfüllt!! Ich lieeeeeeebe Tartes!! Von daher war es für  mich überhaupt nicht schwer ein  Rezept für eine Tarte zu finden. Die Pfirsiche lachten mich bei meinem letzten Einkauf an und wanderten somit flugs in meinen Korb. Mein Rosmarin hat trotz des unglaublichen Regen enorme Auswüchse angenommen und Haselnüsse gehen irgendwie immer. Ach ja und ich habe gerade Mascarpone für mich entdeckt.

IMG_8478

Zutaten : für süßen Haselnussmürbeteig ( 23 X 23 cm )

  • 150 g Mehl
  • 75 g gemahlene / geröstete Haselnüsse ( alternativ gemahlene Mandeln )
  • 90 g Puderzucker / oder feiner Zucker
  • 100 Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 4 frische Pfirsiche
  • 1 -2 mittlere Zweige frischen Rosmarin
  • 2 TL. Vanillepuddingpulver
  • 2 TL Puderzucker / oder feiner Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 kleine Handvoll grob gehackte Haselnüsse ( alternativ Mandeln )

Creme:

  • 200 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zitronenabrieb von einer unbehandelten Zitrone
  • Deko – 1 Pfirsich schön in Scheiben geschnitten, frischen Rosmarin und gehackte Nüsse

IMG_8479

Aus Mehl / Zucker / Butter / Ei gemahlenen Haselnüssen einen Mürbeteig kneten und diesen für min. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.Den Ofen auf 180° C vorheizen. Den Teig ausrollen und in die Tarteform einpassen und nochmals ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.  Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier bedecken und Hülsenfrüchte zum Blindbacken daraufgeben. Ca.15 Minuten abgedeckt bei 180°C backen. Danach die Hülsenfrüchte entfernen und nochmals ca. 5 Minuten ohne Belag in den Ofen geben.

In der Zwischenzeit die Pfirsiche  waschen, entsteinen in kleine Stück schneiden. Zusammen mit dem Vanillepuddingpulver, Wasser, Zucker in einen Topf geben den Rosmarin vorsichtig unterheben und leicht köcheln lassen bis die Masse leicht dicklich wird. In der Zwischenzeit die Haselnüsse grob hacken. Den Rosmarin entfernen und die Masse auf den vorbereiteten Mürbeteigboden verteilen, die gehackten Haselnüsse auf der Pfirsichmasse geben und nochmals für ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

IMG_8490

Nach erkalten der Tarte die die Mascarpone mit dem Vanillezucker und dem Zitronenabrieb verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponemasse heben. Auf dem Kuchen verteilen —mit dem Pfirsich, den grob gehackten Haselnüssen und dem Rosmarin dekorieren.

IMG_8481

IMG_8486

Wie immer — viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

Meinen Beitrag findest Du auch hier !!

 Tarteform mit Hebeboden ( klick ) 
Holzbretter über Cucina Laura
 Leinen Geschirrtuch von Linum über Cucina Laura

83ß376--1

Mascarpone/Erdbeer Törtchen mit Waldmeister / Erdbeer Blumen dekoriert

Der Duft nach einer sorglosen Kindheit, die Unbeschwertheit eines endlosen Sommers, das draußen Herumtollen bis zur Abendzeit, die schmutzigen Knie vom Spielen, die kleinen verschwitzen Hände und das abendliche Ritual der Badewanne. Den ganzen Tag  mit den allerbesten Freunden, das Hüpfen und Rennen von kleinen Kinderfüsschen verbunden mit einer unbändigen Lebensfreude. Gummitwist, Wettrennen und jede Menge Kinderreime. Gelächter, Geschubse und so manch blutige Nase gehören genauso dazu , ohne Pflaster und Schürfwunden wars kein Sommer. So manchem Kampf mit dem großen Bruder wer schneller rennen oder gar spucken kann. Der wunderbare süße Duft von Eingemachten welcher aus fast jeder Küchen strömte. Erdbeeren riechen für mich wie ein warmer nicht endender Sommer. Ich liebe diesen Geruch und möchte dann manchmal wieder Kind sein und um die Wett rennen.

IMG_8400

IMG_8378

ZUTATEN: für den Biskuite Teig ( 26 er Springform oder ein Blech )

  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 50 g Mondamin
  • 1 Teel. Backpulver

Den Backofen auf 160° Ober / Unterhitze einstellen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eier mit dem Zucker + Vanillezucker lange schlagen ,Brigitte sagt min.15 Minuten —also 15 Minuten — 20 Minuten sind besser!! Das Mehl, Mondamin und Backpulver mischen und sieben, das ist ganz wichtig!! Diese Mehlmischung über die geschlagenen Eier geben und mit einem Rührbesen leicht unterheben ( von Hand!! ) Dabei gründlich vorgehen bis keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind. Diese Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und bei 160° ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit einem Backring  3 x 20 cm   große Kreis Stücke ausstechen. ( TIPP: Aus den Resten kleine Stücke schneiden in einen Beutel füllen — diese kleinen Biskuit Stücke sind perfekt für ein Dessert!! )

ZUTATEN : MASCARPONE Creme

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Schlagsahne geschlagen
  • 1-2 TL feiner Puderzucker
  • Erdbeermarmelade
  • ca. 500 g frische Erdbeeren
  • Waldmeister zur Dekoration

Die Sahne aufschlagen und nach und nach den Puderzucker unterrühren. Löffelweise die Mascarpone unterheben. Einen Biskuit Boden mit Marmelade bestreichen — die Mascarpone in einen Spritzbeutel  mit einer Lochtülle füllen  und in einer Spirale die Mascarpone Creme auf dem Boden verteilen. Vorher noch etwa die Hälfte der Erdbeeren waschen und klein schneiden, und auf die Mascarpone Creme geben. So mit dem nächsten Boden weitermachen. Danach die restlich Creme von außen auf das Törtchen verteilen. Dann für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. Vorm Servieren mit einem kleinen Blumenausstecher die Blümchen machen. Dafür die Erdbeeren quer in ca. 2 mm Scheiben schneiden. Die Reste eignen sich wunderbar fürs nächste Müsli oder werden einfach gleich verputzt. Mit den Blümchen und frischem Waldmeister garnieren.

IMG_8388

IMG_8408

 

IMG_8398

Das war — wie immer viel Spass beim Nachbacken!!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

Meinen Beitrag findest Du auch hier !!

 Holzteller von IBLaursen über  Cucina Laura
 Fondant Ausstecher ( klick ) 
 kleine Tellerchen ASA / großer Teller Bone China von Dibbern über Cucina Laura

 

 

660111-1

 

 

( PS: Rechtschreibfehler sind ein Ausdruck von Kreativität!! )

Erdbeermarmelade mit Zitrone kein Geheimrezept aber der doch ein oder andere Tipp!!!!

Es gibt im Internet Millionen Rezepte zum Thema Marmelade.  Angefangen von den ganz klassischen bis zu den Familien – Geheim -Rezepten  der Urgroßmutter, der Oma oder der Mutter. Nun stellt sich die Frage, muß ich jetzt auch noch ein ausgetüfteltes Rezept ins Netz stellen ?? Tja und nun mache ich es auch. Es ist kein Geheim – Familien Rezept, es ist einfach nur Erdbeermarmelade mit Vanille verfeinert und dem Saft einer frisch ausgepressten Zitrone. Mr.Sweet liebt diese Marmelade und da meine Dykhausen Brigitte mir einen ganzen Topf mit frisch gepflückten Erdbeeren aus dem eigenen Garten gebracht hat, gibt es jetzt frisch gemachte Erdbeermarmelade. Morgens zur Arbeit gebracht, abends mit meinem Fahrrad in meinem Lieblingskochtopf nach Hause gebracht.

20170620_183324

Nach dem Säubern der Erdbeeren, waren es genau 1250 g !!! Die geriffelten Marmeladen Gläser habe ich durch Zufall in Holland gefunden und natürlich präventiv gekauft, man weiß ja nie!! Jetzt finden diese Gläser einen wunderbaren Einsatz. Ganz wichtig — ich reinige die Gläser und Deckel in ganz heißem Wasser und lege diese auf ein ausgebreitetes Handtuch — immer das Glas mit dem passenden Deckel!! Vorbereitung ist alles!

IMG_8437

 

ZUTATEN :

  • auf 1 Kilo gesäubertes Obst — 1 Kilo Gelierzucker 1 : 1 oder 1 : 2
  • den Saft einer Zitrone pro 1 Kilo Obst  + den Abrieb der Zitrone ( Bio )
  • 1 Vanillestange

Die Erdbeeren waschen, säubern und in kleine Stücke schneiden. In einen großen Kochtopf mit dem Zucker , dem Mark einer Vanillestange ,dem  frisch gepressten Zitronensaft und dem Zitronenabrieb  geben. Die Marmelade langsam erhitzen und für ca. drei Minuten ordentlich sprudelnd kochen. Wichtig !! ständig rühren, denn nichts ist schlimmer als angebrannte Marmelade. Schaumbildung ist nicht schlimm.  Nach der Gelierprobe wird der Topf von Herd genommen und die Marmelade noch einmal gut umgerührt. Meist ist der Schaum dann fast verschwunden.

Gelierprobe:

Nun für die Gelierprobe 1-2 TL heiße Marmelade auf einen kleinen Teller geben. Wird die Fruchtmasse nach 1-2 Minuten Abkühlzeit dicklich bis fest, wird das Eingemachte später nach dem Erkalten ausreichend fest sein. Ist die Festigkeit nicht ausreichend, die Marmelade einfach  länger kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.

Konsistenz:

Manche mögen die Marmelade schön sämig — dafür werden die Früchte püriert oder wie bei Brombeere und Himbeere durch ein Sieb gestrichen ( damit die kleinen Kerne entfernt werden ) — wir mögen gerne noch die Fruchtstückchen dabei, dafür habe ich die Erdbeeren geviertelt.

Haltbarkeit :

Oft wird Marmelade nach einer gewissen Zeit so  bräunlich — der Geschmack ist zwar noch da — jedoch die Farbe!! Nach mehrfachen Versuche habe ich festgestellt — lieber kleinere Mengen machen und dafür immer frisch. Zu viele Früchte friere ich einfach ein und nehme mir die Menge zum Marmelade machen aus dem Gefrierschrank  heraus. Außerdem ist die Zitrone nicht nur für den Geschmack sondern sorgt auch für eine tolle Farbe.

 

IMG_8449

IMG_8447

Tja, was soll ich jetzt sagen — kein großes Familien – Geheim – Rezept aber vielleicht  doch der ein oder andere Tipp! Und natürlich wie immer viel Spaß beim Nachkochen!!

Die Laura!!

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

Meinen Beitrag findest Du auch hier !!

 Geschirrtuch von @Greengate über Cucina Laura
 Holzbretter  über Cucina Laura
 Kochtopf von @Le Creuset  über Cucina Laura

 

( PS: wer Rechtschreibfehler findet — hahaha darf diese gerne behalten!! )