Bananenkuchen mit Schokolade

Was ist an einem Blog Beitrag wirklich interessant?? Was interessiert ein Leser?? Diese Frage stelle ich mir immer wieder. OK jetzt gehe ich einmal von mir aus, bei Rezepten will ich nur das Rezept , bei einem Reise Blog die wirklich neuen und guten Tipps, bei einer Anleitung die Anleitung, bei manchen Blogs bin ich über die Machart begeistert und die absolut tolle Fotos, aber die Geschichten lese ich meistens nicht.  Keine Geschichten, keine langen Einführungen, kein langes lamentieren über Gott und die Welt.  Geht es Euch auch so?? Oder liebt Ihr die Geschichten? Was ist es, was Euch immer wieder zurückkehren lässt??

Und da sind wir auch schon beim Thema. Colla findet die Fotos nicht so toll, Brigitte war begeistert , Mr.Sweet hat den Kuchen weggenascht , Evelyn wollte gleich das Rezept und ich liebe meinen neuen Untergrund.

Zutaten:

Für den Kuchen:  für eine 20 x 20 cm Backform

  • 125 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier (Kl. M), zimmerwarm
  • 2 mittlere reife Bananen
  • 150 g Mehl
  • 1/2 PÄCKCHEN Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kakao 
  • 50 g Zartbitterschokolade, gehackt + 50 g für die Dekoration
  • 50 ml Buttermilch
  • 1 Handvoll Bananenchips

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Backform fetten oder mit Backpapier auslegen.

Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln hinzugeben und gründlich unterschlagen. Die Banane in einer separaten Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Die Bananenmasse mit zur Butter-Zucker-Eier Mischung geben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver,  Salz und mit dem Kakaopulver vermischen und zur restlichen Masse sieben. Gut einrühren.  Schokolade mit einem Messer fein hacken und die Buttermilch dazugeben, dann alles kurz zu einem glatten Teig rühren, sodass sich zwar alle Zutaten gut miteinander vermengen, jedoch nicht zu lange rühren.

Den Teig in die Form geben. Nach ca. 30 Minuten die Bananenchips darauf dekorieren und weitere 20 Minuten backen. Bei mittlerer Schiene wird der Kuchen insgesamt ca. 50 Minuten gebacken. Bitte die Stäbchenprobe nicht vergessen!

Die restliche Zartbitter Schokolade schmelzen. Nach Ende der Backzeit Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Die geschmolzenen Schokolade grosszügig über den Kuchen dekorieren.

( Rezeptquelle: Internet )

Das wars — wie immer viel Spass beim Nachbacken

 

Die Laura!!

 

Meinen Beitrag findest du auch bei Pinterest / Instagram / Facebook !!

  creadienstag +  handmadeontuesday + dienstagsdinge 

rezptbuch

Backform 20 X 20 cm ( klick )

Kuchengabel in Messing/Gold über Cucina Laura

MerkenMerken

MerkenMerke

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.